Klub-Mitteilungen SPEAK
(Vorstand)

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?
Die Schweizerische Wagons- und Aufzügefabrik. die "Wagi", in Schlieren ist zwar seit 1985 Geschichte, doch letztes Jahr hat der Verein HistoricSchlieren das Erbe der Firma in einem Museum wieder aufleben lassen. Die Herren Patrick Bigler und Daniel Wachter haben uns einen fachkundigen Einblick in die Geschichte der Firma ermöglicht. Vielen Dank für die interessanten Ausführungen.
3. Mai 2018

An der 49. Generalversammlung wurde der bisherige Vorstand bestätigt.
Es steht uns ein Jahr ohne Anlagebau bevor. Wir werden, wie letztes Jahr, des Öfteren Besuche und Exkursionen durchführen.
Es ist nicht lange her, da haben wir Hamburg besucht, in zwei Jahren steht wieder eine Jubiläumsreise an - zum fünfzigsten Jahrestag. Ideen für Reiseziele in der Schweiz sind willkommen.
9. März 2018

Bereits ist der erste Monat des neuen Jahres hinter uns. Wir treffen uns alle zwei Wochen, die Usplampete im Restaurant Chäsalp wurde gut besucht umd gerade gestern durften wir bei Edgar in Würenlingen die Züge auf seiner N-Anlage fahren lassen - schliesslich wollen wir nicht aus der Übung kommen. Der Umbau in Föhrenwäldli schreitet voran, die Wände im Keller sind schon hochgezogen - es tut sich was im Lande!
1. Februar 2018

Kürzlich haben wir von der Gemeinde eine Mitteilung erhalten dass wir bis Ende September das Klublokal räumen müssen, die Umbauarbeiten fangen an. Wir werden uns in den kommenden Monaten nur noch jeden zweiten Mittwoch im Restaurant Föhrewäldli treffen.
Eine neue Galerie dokumentiert unsere Aktivitäten im vergangenen Sommer, einige Kollegen haben eingeladen und so konnten wir Anlagen besichtigen und die Gastfreundschaft geniessen.
28. September 2017

Gestern hat die ausserordentliche Gemeindeversammlung (Weiningen) den Zusatzkredit für den Kindergarten Föhrewäldli angenommen. Demnach kann der Umbau der Liegenschaft bald beginnen.
Für uns ist es erfreulich, gehen die Bauarbeiten zügig vonstatten werden wir in absehbarer Zeit wieder eine Anlage bauen können. Kürzlich haben wir von der Gemeinde eine Zusage erhalten dass wir nach dem Umbau der Liegenschaft wieder Kellerräume werden mieten können. Welche Räume es sein werden ist z.Z. noch nicht bekannt.
Die Homepage des SPEAK wurde aktualisiert. Die Seiten über die abgebrochene Anlage wurden in das Archiv verschoben. Die älteren Bildgalerien wurden enfernt, sie sind künftig ein Teil eines digitalen SPEAK-Archivs das sich im Aufbau befindet.
5. Mai 2017

Eine neue Galerie dokumentiert diesmal ein weniger erfreuliches Kapitel der Vereinsgeschichte - den Rückbau der Anlage im Föhrewäldli. Das Lokal ist nun geräumt, das Material gelagert oder entsorgt. Immerhin - das Wetter war gut, man ist wenigstens nicht nass geworden.
13. April 2017

Liebe Mitglieder

Unsere Anlage im Föhrewäldli ist nun abgebrochen.
Der Vorstand bittet Euch mitzuhelfen das Material vom Lokal in die zwei bereitgestellten Container zu zügeln.
Die Entfernung beträgt etwa 200 m. Rollwagen stehen zur Verfügung.
Zusätzlich zu den Mittwochabenden möchten wir noch an 3 Samstagen eine Züglete duchführen.

Daten : 18. März / 25. März und 1. April 2017
Zeit : 10 bis 16 Uhr

Wir bitten um eine Mitteilung wer mitmachen will damit wir Verpflegung organisieren können.
Nachricht an Hanspeter : neuhaus.hanspeter(at)brugg.com

Freundliche Grüsse
Der Vorstand SPEAK
9. März 2017

Ende November 2016 haben wir die Kündigung unseres Lokals im Föhrewäldli erhalten. Die Gemeinde benötigt die Räume für technische Installationen im Zusammenhang mit einem Ausbau des Quartierszentrums. Gespräche mit den Vertretern der Gemeinde lassen hoffen dass wir nach dem Abschluss der Bauarbeiten andere Räume im Quartierszentrum mieten können.
Inzwischen wurde unsere Anlage abgebrochen, das Material wird in Containern eingelagert. Dieses Jahr wird der Anlagebau ruhen, wir werden vermehrt Exkursionen organisieren. Sobald Klarheit über ein neues Lokal besteht, werden wir die Planung einer Anlage an die Hand nehmen.
An der 48. Generalversammlung wurden Hanspeter Neuhaus zum Präsidenten und Martin Eppenberger zum Vizepräsidenten des SPEAK gewählt. Hanspeter konnte sich bereits ab November im Amt beweisen, wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Arbeit.
3. März 2017

Die erste öffenliche Vorführung unserer Anlage am 19. November ist uns gelungen. Der Publikumsbesuch war zwar eher überschaubar, doch die Züge konnten unfallfrei ihre Runden ziehen, die Fahrwege waren überzeugend und spannend, man durfte wohlwollende Kritiken zur Anlage vernehmen.
Es freut uns dass wir einen schönen Betrieb zeigen konnten. Wir werden mit der Zeit hoffentlich an die TdoT im Tivoli anknüpfen, die wurden ja fast zu einer Institution.
Vielen Dank allen Mitgliedern die mitgeholfen haben.
24. November 2016

Seit Anfang Jahr wurde auf dieser Stelle nicht berichtet. Jean hat freundlicherweise einige Aufnahmen vom Bau der Anlage in den letzten zwei Jahren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
22. September 2016

Liebe Klubkameraden
Schon ist wieder ein Jahr mit vielen Erlebnissen vergangen. Packen wir das neue Jahr 2016 mit neuem Elan an, was es auch immer bringen mag.
Die Ungewissheit was mit unserem Klublokal passiert, soll uns nicht abhalten unser Klubleben zu geniessen. Ich wünsche allen ein erfolgreiches und gesundes 2016 !
Euer Jean (ex. Präsident)
2. Januar 2016

Die Hamburg-Reise ist noch in bester Erinnerung. Als Besonderheit durfte Jean
am 20. Juni im Hofbräuhaus seinen 80. Geburtstag feiern. Giulio überbrachte diese Mitteilung im Namen des SPEAK’s der Musik. So gratulierte das Duo Jean aus der Schweiz und danach sangen alle "Happy Birthday" ! Es war ein gemütlicher Abend und Jean liess es sich nicht nehmen die ganze Getränkekonsumation der Speakler zu übernehmen ! Ein solches Ereignis bleibt lange in Erinnerung und war einmalig.
Es zeugt von einer tollen Kameradschaft !
9. September 2015

Gleich vier neue Galerien berichten über unsere Jubiläumsreise nach Hamburg.
Seit 1970, also seit 45 Jahren gibt es nun den SPEAK, ein Anlass genug das Bestehen des Vereins mit einem grösseren Ausflug zu feiern. Kurt hat freundlicherweise einige Erläuterungen zur Reise verfasst, unsere Mitglieder sind eingeladen noch weitere Bilder zu Verfügung zu stellen.
Wir danken Martin Eppenberger für die Organisation der Reise. Alles hat geklappt, seine Reiseleitung war umsichtig und kompetent - Vielen Dank Martin !!!
8. Juli 2015

An der 46. Generalversammlung wurde Kurt Zerzawy als neuer Präsident in den Vorstand gewählt. Wir begrüssen Kurt im unseren Kreis und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Arbeit.

Liebe Klubmitglieder
Fünf Jahre hatte ich die Zügel des Speak’s in der Hand und am Aufbau gearbeitet.
Da ich dieses Jahr achtzig werde, ist es an der Zeit die Geschicke des Klubs an jüngere weiterzugeben. Das Bauen ging langsamer voran, als ich dachte, aber wir alle werden älter und nehmen es gemütlicher. Dafür stimmt das Klima, denn alle ziehen am gleichen Strick und wir haben erkannt, dass wir ein schönes Hobby ohne Stress betreiben.
Als Höhepunkt dieses Jahres wird sicher der einmalige Jubiläumsausflug nach Hamburg sein. Dort werden wir wieder viel Neues sehen und neue Ideen sammeln. Danach werden wir wieder mit voller Kraft weiterbauen.
Nun wünsche ich dem Klub alles Gute unter der neuen Leitung !
Euer Jean Blumer

Wir danken Jean für seine Arbeit und wünschen ihm alles Gute.
5. März 2015

Stand der Arbeiten im November 2014 - Im Klub geht einiges !
Landschaftsteile entstehen, Gleise werden eingeschottert, der Bahnhof Bad Waldsee bekommt neue Weichenantriebe, die Zufahrt zum Tivoli wird angeschlossen - nur mit der Elektronik sind wir im Rückstand. Dank unseren fleissigen Aktiven geht es aber trotzdem gut voran !
Im Hintergrund haben wir ein Problem. Die Gemeinde Weiningen hat der Wirtin vom Föhrewäldli gekündigt, sie hat das Restaurant Ende September geräumt.
Die Gemeinde erarbeitet nun ein neues Konzept für das Föhrewäldli, wir hoffen, dass es für uns gut ausgeht -- wir sind optimistisch und orientieren weiter.
Wir haben nun einen Schlüssel zur Haustür erhalten, unsere Bauabende finden wieder statt. Der Einlass erfolgt via Hausklingel vor der Türe.
11. November 2014

Stand der Arbeiten im Mai 2014 - Landschaftsbau unter dem Sitterviadukt - Verdrahtung bis Oberhausen - erfolgreiche Testfahrten - Signale und Fahrleitung über der Brücke vor Bad Waldsee - Einschottern der Gleise - Umbau der Weichenantriebe - oberer Teil der Gleiswendel beim Eingang.
Unsere Frühjahrsexkursion 2014 führte uns am 23. April nach Sihlwald zu den SMEF - die Bilder sind in den Galerien zu finden.
1. Mai 2014

Der Vorstand wünscht unseren Mitgliedern und Freunden schöne Festtage und einen guten Rutsch ins 2014 - Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Wir hoffen, dass auch unser Klubleben im nächsten Jahr wieder erfolgreich sein wird. Wir danken euch für die Mithilfe. Macht's guet !
Nachzutragen bleiben zwei Anlässe in Herbst 2013. Der gelungene Familienausflug zu den Chemins de Fer du Kaeserberg in Fribourg am 15. September und die interessante Exkursion bei den EMBL in Ebikon am 22. November - die Bilder von beiden Anlässen sind in den Galerien zu finden.
22. Dezember 2013

Eine neue Galerie berichtet über unseren Besuch in Staufen am 28. Juni 2013.
Stand der Arbeiten im Juli 2013 - Der Anschluss der Strecke Bad Waldsee - Tivoli an Uhlenbrock ist bald beendet, sodass die Programmierung beginnen kann. Die Gleisverlegung der Strecke Rosenau - Oberhausen steht ebenfalls vor dem Abschluss. Nun wird die rechte Bahnhofseinfahrt von Oberhausen in Angriff genommen. Auch die Verbindung von Brumatt zum RB-Tivoli befindet sich bereits im Bau. Und wir beginnen mit den ersten Landschaftsgestaltungen.
14. Juli 2013

An der 44. Generalversammlung wurde der Vorstand erweitert. Wir begrüssen Hanspeter Neuhaus im unseren Kreis und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Arbeit.
Eine neue Seite "speak.li > Anlage > Gleiswendeln" wurde eingerichtet, sie informiert über die Konstruktion und den Bau der Gleiswendeln auf unserer Anlage.
7. März 2013

Die Zeit läuft, aber wir kommen gut voran. An der MV vom 26. September konnten wir diverse Punkte bereinigen, so auch den Bhf. Oberhausen. Dieser ist nun in der Detailplanung und wird von Martin betreut. Dank minuziöser Planung durch Karel haben wir immer gut nachgeführte Unterlagen und kommen deswegen zügig voran. Beim Gleisbau sind die Zufahrten von Bad Waldsee bis Rosenau und Oberhausen, sowie die Verbindung Rosenau nach Oberhausen durch Beni bald fertig. Emil baut an der Streckenführung ab Rosenau Richtung Tivoli und Hugo befasst sich mit dem Tivoli. Jean plant die Anlage mit ESTWGJ. Die Steuerung mit Uhlenbrock ist fertig geplant. Wir werden mit 5 separaten Stromkreisen arbeiten. Die Stromkreise A bis C sind bereits bis zu den Rückmeldemodulen verdrahtet. Nun müssen noch die Gleise an B und C angeschlossen werden. A ist fertig angeschlossen (Schattenbahnhof). Das Stellwerk von Bad Waldsee hat Kurt bald fertig programmiert und die Anschlüsse zur Anlage sind gemacht. Bald kommen wir in die grosse Testphase.
Die Exkursion nach Gränichen zum WSE vom 17. Oktober gab uns wieder manche Anregung. Wir waren begeistert ! Die Bilder von Staufen, Gurtnellen, sowie den neuesten Stand unsere Anlage sind auf unserer Homepage ersichtlich.
Für den Bhf. Oberhausen wurde auf speak.li eine eigene Seite eingerichtet. Die Entwicklung des Gleisplans seit August 2012 ist kommentiert.
Die Auswahl der Bilder früherer Jahre konnte nicht mehr vollständig angezeigt werden, sie sind nun in einem Archiv zusammen gefasst.
7. November 2012

In der Sommerpause wurde die Dokumentation aktualisiert und drei Aenderungen zeichnerisch erfasst.
Die Strecke von Rosenau nach Oberhausen liegt nun in der Einpurwendel aussen, damit wird die grössere Steigung kompensiert.
Der Gleisplan des Bahnhofs Oberhausen ist neu mit Rocoline-Weichen gezeichnet.
Die Anlagentiefe der oberen Ebene über dem Sitter-Viadukt wurde etwa halbiert, dadurch wird die Sicht auf den Viadukt frei gegeben. Die erforderliche Anpassung des Rahmens ist bereits erfolgt.
28. Juli 2012

Stand der Arbeiten im Mai 2012 - Die Strecke von der Dienststation Altburg, durch die rechte Wendel nach Oberhausen ist zum grossen Teil verlegt. Mit dem Einbau der Bietschtalbrücke wartet noch eine "Knacknuss" auf uns. Auch die Weichen der Dienstation Altburg sowie der anschliessende Bogen der Doppelspur mit überhöhten Gleisen Richtung Bad Waldsee sind installiert. Die Vorbrücken zum Sitter-Viadukt sind angepasst und aufgestellt.
10. Mai 2012

Unsere Mitglieder haben an der 43. Generalversammlung den neuen Statuten und Reglementen zugestimmt. Eine Neufassung wurde notwendig weil das Projekt unserer Anlage im Föhrewäldli andere Schwerpunkte setzt.
Die GV hat beschlossen dass im oberen Teil der Anlage das Rocoline-Gleissystem verwendet wird. Damit wird dem Wunsch nach schönerem Gleisdesign und grösserer Weichenauswahl Rechnung getragen. Die Strecke RB-Tivoli - Brumatt - Rosenau - Bad Waldsee - Schattenbahnhof wird mit Peco-Gleis komplettiert um auch mit älteren Modellen befahren werden können.
1. März 2012

Rechtzeitig zum Jahreswechsel führten wir Testfahrten vom Schattenbahnhof nach Bad Waldsee durch. Die Lok zog problemlos einen Zug mit zehn Wagen durch die Wendel bergwärts.
Stand der Arbeiten im Dezember 2011 - Die Wand vor dem Notausstieg ist montiert. Das Trassee der Dienstation Rosenau ist vorbereitet und die Gleise verlegt. Auch die Strecke von Bad Waldsee nach Altburg nimmt Gestalt an. Weiter wurde der Unterbau der Doppelspur hinter den Wendeln rechts - Ausfahrt Oberhausen sowie die Tunnelstrecke nach Altburg - montiert.
10. Dezember 2011

An der gestrigen Mitgliederversammlung wurden die neuen Statuten und Reglemente vorgestellt. Die Dokumente sind z.Z. zu sehr auf den Bau der alten Anlage zugeschnitten. Mit dem Neuanfang im Föhrewäldli wurden im Bau der Anlage andere Schwerpunkte gesetzt. Der Text, mit Kommentaren, kann nun im Mitgliederbereich eingesehen werden.
Stand der Arbeiten Ende September 2011 - Der Schattenbahnhof ist fertig, eine Stromversorgung wird noch angeschlossen. Sobald die Weichenantriebe montiert sind, werden die Module von Bad Waldsee auf den Rahmen gesetzt und das Steuerpult getestet. Das Trassee der oberen Ebene und die Ueberdeckung vor dem Notausstieg werden erstellt. Nach den Testfahrten von Bad Waldsee zum Schattenbahnhof (+Schleife) folgt der Bau der Strecke von Bad Waldsee nach Altburg. Die Brückenköpfe werden festgelegt und der Unterbau (Platten) der unteren Ebene an der langen Wand montiert.
29. September 2011

Eine Nachricht von unserem Präsidenten : Der Mittwoch, 6. Juli 2011, war ein denkwürdiger Tag ! Die Strecke Bad Waldsee nach Schattenbahnhof, dann via Kehrschleife zurück nach Bad Waldsee ist fertig verlegt ! Es müssen nun noch einige Gleisanschlüsse verdrahtet werden. Als nächstes führen wir einen Kabelkanal rund um die obere Ebene der Anlage (vorn als Blende). Das Kontrollzentrum haben wir neben der Eingangstür zum Anlageraum geplant. Hugo erstellt ein Auszugstablar. Danach verlegen wir die Leitungen im Kanal und schliessen den Schattenbahnhof und die Streckenblöcke an. Dann ist Martin mit dem Zusammenschalten und Programmieren der Digitalsteuerung gefordert. So hoffen wir, dass wir bald die ersten Testfahrten ausführen können. Ich danke allen für den grossen Einsatz und freue mich auf die ersten Fahrerfolge ! Packen wir es an !
8. Juli 2011

In den früheren Jahren haben wir jeweils am ersten Mittwoch im Monat einen Fahrabend veranstaltet. So ein Tag wird bald wieder Wirklichkeit, denn ein nahes Ziel ist es die Strecke von Bad Waldsee zum Schattenbahnhof befahren zu können. Die Gleise in der Wendel, unmittelbar nach der Ausfahrt aus Bad Waldsee, sowie weiter bis zum Viadukt, sind verlegt. Der Schattenbahnhof ist schon bereit und das Trassee für die Wendeschlaufe dahinter seit kurzem ebenso. Noch einige Meter Schienen legen, hundert Nägel klopfen ... und dann wird man die nahenden Lichter der Lok sehen, das Klappern der Räder hören können.
2. Juni 2011

Stand der Arbeiten Ende April 2011 - Die Kehrschleife hinter dem Schattenbahnhof, rechts vom Eingang, wird erstellt. Das Trassee ist z.T. am Rahmen der vorderen Wendel befestigt. Die Wendel-Rahmen wurden deshalb vorab montiert. Die Verlegung der Gleise in der linken Wendel, Strecke Bad Waldsee - Schattenbahnhof, wird fortgesetzt. Die Gleise der Wendeleinfahrt unter Bad Waldsee haben bereits einen Stromanschluss erhalten, es fanden einige Fahrten statt.
25. April 2011

Die 42. Generalversammlung (2.3.2011) hat den Vorstand bestätigt und die Jahresrechnung angenommen. Die Jahresbeiträge bleiben unverändert. Weiter hat die Versammlung bestimmt das Uhlenbrock Digital System für die Steuerung der Anlage zu verwenden, es wurden Mittel für die ESTWGJ Software genehmigt.
Stand der Arbeiten Anfang März 2011 - Das Trassee der Zufahrtstrecke zum Schattenbahnhof mit dem Viadukt nimmt Gestalt an. Die Viadukthöhe ist nun angepasst, durch eine Aenderung des Rahmens konnte eine Kürzung der Brücke vermieden werden. Die Gleise im Schattenbahnhof sind verlegt und die elektrischen Anschlüsse eingerichtet. Der Bahnhof Bad Waldsee steht nun an dem vorgesehenen Platz und erste Fahrten im Bahnhofbereich wurden durchgeführt.
12. März 2011

Der letzte Vereinsabend im alten Jahr, die Usplampete, wurde gut besucht. Praktisch alle Mitglieder, die auch unter dem Jahr den Weg ins Föhrewäldli gefunden hatten, sind erschienen. Mandi hat uns heissen Fleischkäse mit Rösti gespendet, vielen Dank. Stand der Arbeiten Ende 2010 - Die Platten für die obere und untere Anlageebene stehen im Vorraum bereit. Die Hälfte der Gleise im Schattenbahnhof ist verlegt. Sobald das Trassee der Zufahrt von Bad Waldsee fertig ist, wird auch die Wendel in die Strecke eingebunden.
31. Dezember 2010

Der Rahmen der Anlage und die Abdeckung sind nun fertig montiert. Lediglich vor dem Notausstieg müssen die Platten noch eingepasst werden. Der Abstellraum wurde geräumt und gereinigt, das dort gelagerte Material konnte, wie vorgesehen, auf der Anlageabdeckung deponiert werden.
Endlich wird Eisenbahn gebaut ! Die Strecke von Bad Waldsee zum Schattenbahnhof nimmt Gestalt an und die Gleise im Schattenbahnhof werden verlegt.
25. November 2010

Wir haben den Rahmen der Anlage weitgehend fertig gestellt. Die Abdeckung wird nun mit Platten versehen, damit dort Material deponiert werden kann. Der Abstellraum und das Gestell für den RB-Tivoli werden weiter geräumt. Giulio hat Weichen für den Schattenbahnhof gebracht, so dass schon bald mit dem Verlegen der Gleise begonnen werden kann.
28. Oktober 2010

Tatsächlich, die erste Wendel steht - wenn auch nur provisorisch zusammen gesteckt. Die Anlage geht jetzt in die Höhe. Die ersten Profile für die obere Ebene und die Abdeckung der linken Anlageseite sind an der Wand montiert. Im Klublokal wurde eine Leinwand, stilecht an einem Fahrleitungsausleger, aufgehängt. Und unsere Bücher haben den Weg aus den Schachteln in ein schmuckes Regal gefunden.
30. September 2010

Das Sommerprogramm 2010 ist Geschichte - die Nacht der langen Züge in Gurtnellen, das Kegeln in Baden und der Minigolf in Spreitenbach - allesamt gut gelungene Freizeit-Anlässe. Aber jetzt geht es mit neuem Elan an die Arbeit.
Der Unterbau für den Bahnhof Bad Waldsee steht schon, die Rahmenteile der anschliessenden Strecken kommen als nächste dran. Weiter haben wir die Trassee-Bretter des unteren Teils der Wendel erhalten. Sie werden für den Einbau vorbereitet und da wir schon eine gewisse Fertigkeit mit dem Zuschneiden der Profile gewonnen haben, wird es nicht mehr lange dauern bis die erste Wendel steht.
26. August 2010

Der Fahrabend in Staufen war ein Erfolg, das Wetter hat mitgemacht und wir konnten unzählige Runden drehen, vielen Dank Edgar.
Obwohl einige Klubkollegen in die Ferien verreist sind, wurden die Arbeiten im Lokal weiter geführt. Die Elektroinstallationen über dem RB-Tivoli sind abgeschlossen und ein grosser Teil des Lagerbestands aus dem Bastelraum konnte auf der Ablage deponiert werden. Der Unterbau für den Schattenbahnhof ist ebenfalls fertig gestellt. Der Rahmen wurde mit Rollen versehen und die Platten für den Bahnhof drauf montiert, jetzt fehlen nur noch die Gleise ....
29. Juli 2010

Das Gestell für RB-Tivoli ist jetzt fertig, Beni konnte gestern die die letzte Platte zuschneiden und montieren. Robi hat im Rahmen der Gestaltung der Werkstatt den Aufbau der Schubladenstöcke in Angriff genommen, so wird es schon bald einfach die benötigten Schrauben und Beschläge zu finden. Auch ein erster Vorschlag für die Wendel links - Zufahrt von Bad Waldsee zum Schattenbahnhof - liegt nun vor.
Der Fahrabend in Staufen mussten wir wegen Regen auf Freitag den 2. Juli verschieben, hoffentlich macht dann das Wetter mit.
24. Juni 2010

Mit Hörnli und Gehacktem mit Apfelmus, gebracht von Giulio und spendiert von Röbi, konnten wir die erste Aufrichte feiern ! Der Rahmen aus Stahlprofilen für den RB-Tivoli im Klubraum ist montiert. Damit können wir schon bald nicht nur den Bahnhof installieren, sondern auch die Werkstatt einrichten. Auch steht uns dann Platz für das Anlagematerial auf dem Gestell über dem Bahnhof zur Verfügung.
Noch eine Korrektur :
Der Familienausflug findet statt am Samstag den 4. September 2010 und nicht am Sonntag den 5.9., wie ursprünglich angegeben. Die Einladung zum Ausflug wird anfangs August verschickt.
20. Mai 2010

Die 63. Delegiertenversammlung des SVEA wurde dieses Jahr in Lausanne abgehalten. Ein kurzer Bericht "Lausanne DV 2010" mit Bildern ist nun unter unseren Galerie-Seiten zu finden.
Dank dem Einsatz von Kurt und Edgar konnten wir einen grösseren Posten Metallprofile erwerben. Diese eignen sich für den Unterbau der neuen Anlage. Die Anlagezeichnungen wurden aktualisiert, die Betriebsebenen sind nun 10cm tiefer gesetzt und die Platzierung der Segmente wurde der Verwendung der Metallprofile angepasst. Auch ein erster Vorschlag der Gestaltung des Unterbaus liegt vor. Eine neue Seite "speak.li > Anlage > Bau der Anlage" wurde eingerichtet, sie informiert laufend über den Baufortschritt der Anlage.
25. April 2010

An der 41. Generalversammlung vom 3. März 2010 wurde Jean Blumer zum neuen Präsidenten des SPEAK gewählt. Peter Donzé, Giulio Civelli und Peter Schärz haben den Vorstand verlassen, wir bedanken uns für ihre Arbeit und begrüssen den neu gewählten Martin Eppenberger in unserem Kreis. Weiter haben die Mitglieder der Weiterführung des Anlageprojektes zugestimmt, der Vorstand wird in den nächsten Wochen über den Bau der Anlage beraten und über das weitere Vorgehen informieren.
5. März 2010

Die nächste Aktion in Sachen Lager nähert sich unaufhaltsam. Der Lagerplatz im SBB-Güterbahnhof ist nur bis Ende Jahr verfügbar. Am Samstag, den 28.11.2009 (9-16 Uhr) findet ein öffentlicher Verkauf statt. Alle SPEAK-Mitglieder sind aufgerufen bei dieser Aktion mitzuhelfen.
Seit der letzten Mitteilung ist der Modellbau weiter fortgeschritten. Die Gleise in Bad Waldsee sind jetzt fertig verlegt und die Module komplett lackiert.
Auf unserer Anlage-Seite sind nun einige perspektivische Handskizzen aufgeschaltet : speak.li > Anlage > Anlage-Projekt (Anlage-Ansichten).
19. November 2009

Nach der Vorstellung der Vorschläge für eine neue SPEAK-Anlage und einigen Erläuterungen hat die gestrige (14.10.2009) Mitgliederversammlung dem Antrag des Vorstands zugestimmt eine H0-Anlage auf zwei Ebenen in Segment-Bauweise den Wänden entlang zu bauen. Informationen über den Bau der Anlage werden wir laufend auf der Projekt-Seite mittteilen.
Wir danken Fredi Rat für seinen interessanten Vortrag über die Eisenbahnen in den USA.
15. Oktober 2009

Das Jahr 2009 dauert nicht mehr lange. Im August haben wir unser Lager nach Zürich zügeln müssen, der Lagerplatz im SBB-Güterbahnhof ist nur bis Ende Jahr verfügbar.
An der gestrigen (12.10.2009) Vorstandsitzung haben wir beschlossen, dass wir am Mittwoch den 28.10.2009 (ab 14 Uhr) die Sachen sortieren werden und dass am Samstag den 28.11.2009 (9-16 Uhr) ein öffentlicher Verkauf stattfindet.
Alle SPEAK-Mitglieder sind aufgerufen bei diesen Aktionen mitzuhelfen.
13. Oktober 2009

Nach dem schönen sonntäglichen Ausflug mit den oltner Kollegen nach Montana-Crans wurde am dritten September-Mittwoch wieder fleissig gearbeitet. Der Fernseher mit der Video-Anlage wurde installiert (Hugo), jetzt können wir wieder unsere Eisenbahnfilme schauen. Doch dazu bleibt vorerst keine Zeit, denn das Stellwerk Bad Waldsee wurde getestet (Jean, Kurt) und die Gleise auf den Modulen verlegt (Karel, Benni). Auch den Beamer für die Präsentationen (Martin) an der Mitgliederversammlung vom 14.Oktober haben wir ausprobiert. Es sind schon einige Vorschläge für die neue Anlage vorhanden.
17. September 2009

Zum zweiten, und hoffentlich letzten mal, mussten wir unser Lager im diesen Jahr umziehen. Unsere Sachen sind nun in einer SBB-Lagerhalle in Zürich deponiert. Drei Lkw-Fahrten waren notwendig - Wir werden immer besser, beim ersten Umzug halfen bis zu 7 Leute an drei Abenden mit, diesmal sind Hugo, Giulio, Emil und Karel dabei gewesen und es ist bereits vollbracht ! Da wir uns von einigen Sachen trennen wollen, haben wir bei dieser Gelegenheit Bilder für die Verkaufsausschreibung gemacht.
20. August 2009

An der gestrigen (20.07.2009) Vorstandsitzung haben wir beschlossen, dass ab sofort unsere Mittwoch-Abende im "Föhrewäldli" bereits um 19 Uhr beginnen werden. Das Quartierzentrum schliesst um 23 Uhr, wir können damit etwas Arbeitszeit gewinnen.
Der Vorstand ruft die Mitglieder auf, Vorschläge für eine neue Anlage zu machen. Die Anlage (Baugrösse H0, Gleichstrom) wird im hinteren Raum des Lokals aufgebaut. Der Bahnhof "Bad Waldsee" in Modul-Bauweise wird in der Anlage integriert, wir wollen uns auf die Darstellung der Normalspur beschränken. Beim Betrieb der Anlage wird Digitaltechnik zur Anwendung kommen - der Schaltungsaufwand der Stellwerke kann dadurch reduziert werden. Um ein Fahrplanbetrieb sicherzustellen wird der Klub mit Decodern ausgerüstete Triebfahrzeuge beschaffen und die Mitglieder werden beim Einbau der Decoder in ihre eigenen Lokomotiven unterstützt.
Die eingereichten Projekte der neuen Anlage werden an der Mitgliederversammlung am 14. Oktober 2009 vorgestellt und wir stimmen darüber ab, welches Projekt ausgeführt wird.
21. Juli 2009

Auch am ersten Sommerabend wurde fleissig gearbeitet. Die alten Dübellöcher wurden gespachtelt und eine Wand im Anlageraum wird bereits gestrichen. Die Werkstattecke hat eine Arbeitsplatte erhalten und die Decke zieren nun neue Spotlampen - es ward Licht.
25. Juni 2009

Bereits ist der zweite Abend im "Föhrewäldli" vorbei und die Arbeiten gehen flott voran. Im Anlageraum sind die Wände bald gereinigt und die Farbe für den Anstrich steht schon parat. Auch die Werkstatt wird eingerichtet während unsere Küche die Bewährungsprobe beim Geburtstag-Buffet von Hugo - herzliche Gratulation und vielen Dank für die Einladung ! - schon bestanden hat.
18. Juni 2009

Wir haben ein neues Lokal ! ! !
Wir können die Räume der Eisenbahn-Amateure Fahrweid (EAF) im Untergeschoss des Quartierzentrums "Föhrewäldli" übernehmen. Dank der Zusammenarbeit aller Beteiligten - Giulio Civelli, Claudia Mercier von der Gemeindeverwaltung in Weiningen und Bruno Hirzel, dem Präsidenten des EAF, sei speziell gedankt - haben wir das Lokal bereits beziehen können.
Der Lagerraum im 4.UG im Tivoli ist geräumt, unser Material haben wir umgezogen und zwischengelagert und wir freuen uns auf die erste Zusammenkunft im neuen Lokal.
28. Mai 2009
Inhalt speak.li / Seitenanfang / Drucken